Bei der Zusammenarbeit mit von uns ausgesuchten regionalen Händlern legen wir nicht nur großen Wert auf Qualität, sondern auch auf die Herkunft. Wir wollen wissen was wir verarbeiten.

 

Die Barilla philosophie ist “Gebe den Menschen das Essen, was Du deinen eigenen Kindern geben würdest” Seit 1877 ist Barilla nicht ohne Grund die Nr. 1 unter den Nudeln. Auch  wegen der speziellen entwickelten Gastronomie Nudeln die nicht an Biss und Geschmack verlieren, haben wir uns für Barilla entschieden. Denn Barilla hat sich verpflichtet für ein nachaltige Entwicklung beizutragen. “Good for You – Good for the Planet”.


Von der hauseigenen Schlachterei am alten Flughafen in Hannover werden die Produkte über kurze Wege frisch in den Markt gebracht. Da das Metzgerei-Sortiment aus Rind, Geflügel, Lamm und Fisch besteht ist somit ein religionsübergreifendes Kochen sichergestellt. Darüber hinaus bietet uns das Sortiment des Marktes zu jeder Jahreszeit einen weiteren Lieferanten für frisches Obst.


Tradition und Handarbeit aus Leidenschaft lautet hier das Motto. Frischen Fisch und das seit 18 Jahren. Der Fisch wird von ausgesuchten kleinen Fischern direkt in den Laden gebracht. Der Hagenburger Fischfeinkost Betrieb Lindemann ist nicht nur rund ums Steinhuder Meer für seine köstlichen Fischspezialitäten bekannt. Beim Besuch der Produktion kann sich jeder von der 1 A-Qualität der Ware und der Verarbeitung überzeugen. Die große Auswahl an Frischfisch, Räucherfisch, oder Nordseekrabben haben uns Überzeugt.


Besonders stolz sind wir auf die Zusammenarbeit mit der Gemüsekiste aus Hemmingen. In die gesunden Gemüse-und Obstkisten kommen ausschließlich Obst und Gemüse aus kontrolliert biologischem Anbau. Zusammen holen wir das Beste aus unseren Gerichten heraus.


HARRY BROTE 

Unser Brot stammt von Harry-Brot. Harry sagt von sich, dass sie ihre Brote nach wie vor aus Mehl, Wasser, Salz oder Natursauerteig backen und das was man in einer Handwerksbäckerei findet. Fertigmischungen für vorgefertigte Rezepturen werden nicht verarbeitet. So isst man einfach gut.


Auf dem Hof Kickel, in Springe dürfen Hühner noch Hühner sein. Sie laufen den ganzen Tag glucksend durch die Gegend und scharren hier und dort. Die Hühner haben sogar einen eigenen Wintergarten der es Ihnen erlaubt, selbst bei schlechtem Wetter hinaus zu gehen.  Jedoch dürfen Frau Kickels 3500 Hühner nicht nur frei umher laufen sondern bekommen von Ihr ein eigen hergestelltes Futter. Das Korn wird selbst angebaut und dann gedroschen um dies nur an die Tiere zu verfüttern. Auf diesem Weg wissen wir wo das Ei herkommt und was im Ei drin ist.


Der Familienbetrieb der in der sechsten Generation seit 1766 existiert, wird heute von Vater und Tochter geleitet. Neben Winterweizen, Wintergerste, Zuckerrüben, Mais und Raps wird hier seit 1981 Speisekartoffel auf 25 ha angebaut. Der Betrieb ist zudem GLOBALG.A.P Zertifiziert,  das bringt weltweit Landwirte und Markeninhaber zusammen, um Verbrauchern durch die gewissenhafte Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln Sicherheit zu geben. Der GLOBALG.A.P. Standard gibt strikte Kriterien für Gute Agrarpraxis vor, die von den landwirtschaftlichen Betrieben einzuhalten sind, wenn sie ihre Produkte an führende Einzelhändler in der ganzen Welt verkaufen möchten. Ebenso verlassen sich die Einzelhändler auf die GLOBALG.A.P. Zertifizierung, um sicherzustellen, dass die Produkte, die sie an ihre Kunden verkaufen, zu der zertifizierten Farm oder zum Produktionsstandort zurückverfolgt werden können. Herr Selle selbst sagt: “Die besten Speisekartoffel aus dem Calenberger Land”.


Milch ist nicht gleich Milch. Denn auch das Futter und die Haltungsweise der Tiere trägt dazu bei welche nährstoffe ins Essen fliessen . Durch eine von Greenpeace geförderte Studie wurde wissenschaftlich belegt das die Kuh, die glücklich auf der Weide steht, nicht nur  ein besseres Leben haben sondern auch bessere Milch geben. Entscheidend für die Qualität der Milch ist, was die Kuh frisst. Familie Grimmelmann, hat durch eine lange Tradition und Historie seine eigenen Hofprodukte . Ein Unterschied den man schmeckt.